Pilgern.... gemeinsam.. auch wieder in diesem Jahr... 2019

Angebot in 2019 am 31.8.2019 !

- von Nijmegen nach Kranenburg

Pilgern auf dem niederrheinischen Jakobsweg

Der Treffpunkt ist um 7.45 Uhr am Gelderner Bahnhof. Von dort geht es los erstmal mit dem Zug nach Kleve und dann weiter in die holländische Stadt, die der Ausgangspunkt des diesjährigen Pilgerabschnitts ist. Dort in Nijmegen beginnt der niederrheinische Jakobsweg, der bis nach Köln führt.

Für den ca. 20 km langen Streckenabschnitt sind gutes Schuhwerk und Regensachen eine gute Voraussetzung. Beim echten Bäcker gibt es so manche Leckerei.

Beek
Dat war echt lekker und smakelijk. Wir haben es für euch getestet ;-)

Auch haben wir einen großen Tisch im Haus Polm, Zyfflich, bestellt, z.B. für ein Erdinger, das zischt ;-). Dennoch ist eine eigene Verpflegung in Form evtl. eines kleinen Picknicks, insbesondere einer gefüllten Trinkflasche, ratsam.

Kosten entstehen für die Bahn- und Busfahrten in Höhe von ca. 15 Euro, die am Bahnhof eingesammelt werden.

Anmeldungen bitte bei mir über meine Website hier, aber auch über meine Kontaktdaten im

niederrheinisch

Wege, so schön, so weit....

 

gemeinsam

Begegnung, Einkehr, Picknick auch....

 

unterwegs

Stille, Meditation, Gespräche....


Was bis jetzt geschah:

2016 - von Kleve nach Kalkar

2017 - von Kalkar nach Xanten

Samstag, 25. August:

2018 - von Kranenburg nach Kleve

(ca. 15km)

 


Bericht vom 25. August 2018

und Bilder:

Ein Angebot der Evangelischen Kirchengemeinde Geldern

Anmeldungen und Informationen bei mir, Geertje Wallasch

Meine Weggefährtin Liesel Streck und ich freuen uns auf euch.

Kontaktdaten auch im Impressum

Eindrücke und Reflexion von Liesel Streck

Von Kalkar nach Xanten
Start der Pilgerwanderung war 8.00 Uhr am Gelderner Bahnhof. Mit dem Zug
nach Goch und dann mit zwei Taxibussen machte sich die Gruppe auf den Weg zum Startpunkt des Weges in Kalkar am Markt. Von dort ging der Pilgerweg über
Appeldorn, Marienbaum , Mörmter mit Besuch auf der Fazenda da Esperanza
nach Xanten. Dort endete der Pilgerweg. Alle Teilnehmer schafften die 20,5 km
und stiegen müde und stolz am Xantener Bahnhof in den Bus, der alle nach Geldern zum Ausgangspunkt (Gelderner Bahnhof) des Pilgertages gegen 18.30 Uhr zurückbrachte. Der Abschied war herzlich. Es bleiben vielfältige Eindrücke des Pilgertages,
die nachwirken:


Das Grün der Wiesen, der unterschiedlichen Bäume am Wegesrand,
das Grün der Pflanzen in den Gärten,
bunte Blumen auf Wiesen, in Vorgärten, am Wegesrain,
Tiere auf Weiden, Wiesen, in der Luft und im Wasser,
die Stille im Wald,
frische Luft zum atmen,
angenehme Gerüche,
der Klang einer Glocke, Flügelschlag eines Vogels, einer Blaskapelle.
Stimmengewirr...
Gespräche mit unterschiedlichen Wegbegleiter*innen,
die Müdigkeit am Ende des Weges,
Zufriedenheit und stolz, den Weg gegangen zu sein.
Der Wunsch zur Fortsetzung des Weges im nächsten Jahr entwickelte sich und
nimmt Gestalt an.

Weitere Eindrücke findet ihr hier:

und hier:

Planung läuft....

Bei leckerem Cappuccino wird das Herzensthema besprochen....

Ein Termin gesucht für eine Vortour...

Liesel meldet sich für die Tagestour in das Piccasso-Museum Münster an, die am Samstag, 30. Juni 2018 stattfindet.

Passend zur Jahreslosung freuen wir uns auf eine interessante Veranstaltung bei

am 19. Februar.

Fragen? Her damit ;-)

WEITER mit WANDELSINN
WEITER mit WANDELSINN