· 

Dankbar

Ich gehe...

Ein Nachmittag an der See

Was f√ľr ein Gl√ľcksgef√ľhl!

"Das Wetter ist wunderbar. Ein paar Stunden unterwegs sein am Wasser, was f√ľr ein Geschenk! Ich gehe - langsam am Ufer entlang. Der Himmel lacht blau herab. Ich sehe - das Wasser zu meiner linken Seite. Es ist fast himmelblau. Wie ich das Wasser liebe! √úber und neben mir fliegen die M√∂wen. Ich bin lebendig! Das Meer begleitet mich. Ich singe ein Loblied auf den Sch√∂pfer, der das Meer und den Himmel und die M√∂wen so wunderbar gemacht hat. Ich atme tief durch. Ich rieche - das Salz in der Luft. Ich f√ľhle - mich gl√ľcklich wie lange nicht mehr. Der Wind streichelt mich. Die Sonne bedeckt mich mit ihren Strahlen. Was f√ľr ein Gl√ľcksgef√ľhl!"
ūüíô
Ein kleiner Auszug aus der Geschichte: Ein Nachmittag an der See. Aus dem Buch '77mal Dankbarkeit - Weil das Leben kostbar ist' von Rainer Haak
ūüíô
Rezension folgt.

"Über und neben mir fliegen die Möwen. Manchmal habe ich den Eindruck, sie wollen mit mir spielen und mich necken."

"Ich war gl√ľcklich. Und verr√ľckt. Und ausgelassen. Was f√ľr ein Tag! Was f√ľr ein Ort! Was f√ľr ein Leben!"

Kommentar schreiben

Kommentare: 0